Hier findet ihr einige Infos rund um die Zucht von Wellensittichen. ( Im Aufbau )

Bei fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung: Email

Bevor man mit der Zucht von Wellensittichen anfängt, sollte man für sich selber entscheiden und sich die Frage stellen: Was möchte ich?
Möchte ich einfach nur so ab und an mal Küken haben oder möchte ich einen speziellen Farbschlag züchten?
Hat man diese Frage für sich beantwortet kann man den nächsten Schritt angehen.
Wie sollen meine Wellensittiche Brüten? Am einfachsten und besten geht dies in Zuchtboxen. Diese kann man bei verschiedenen Herstellen kaufen.

Hier kann man Kunststoff Zuchtboxen erwerben:
www.graf-versand.de
www.bednarz-kunststoffe.de
 

Man kann auch Zuchtboxen aus Holz verwenden, nur sind diese meiner Erfahrung nach nicht so gut zu reinigen wie die Kunststoff Boxen. Auch können sich in dem Holz Schädlinge besser einnisten wie z.B. die rote Vogelmilbe. Die Wahl der Zuchtboxen bleibt jeden selbst überlassen. Holz Zuchtboxen lassen sich auch einfach selber Bauen.

Als Größe empfehle ich egal ob Holz oder Kunststoff 80cm x 40cm x 40cm
Kleiner als 60cm x 40cm x 40cm sollten sie nicht sein. 80cm/60cm x 40cm x 30cm kann man auch nehmen.

Da man niemals nur ein Paar zur Brut ansetzten sollte, empfiehlt es sich 3-4 Zuchtboxen aufzustellen/anzuschaffen.
Zusätzlich sollte man auch immer noch eine Absetztbox für später haben. Sollte man keine extra Absetztbox haben kann man auch die Zuchtbox nehmen. Sie ist dann eben solange belegt bis die Jungen Wellis umgesetzt werden können. Ich mache das dann, wenn sie selbstständig fressen können und fliegen.

Warum nicht nur ein Paar zur Brut ansetzten?
Diese frage höre und lese ich des Öfteren. Da es immer auch zu Problemen bei einer Brut kommen kann, ist es sinnvoll mindestens 2 Paare gleichzeitig zur Brut anzusetzen, besser sind noch 3 Paare. Sollte eine Henne ihre Küken nicht füttern so kann man diese bei einer anderen Henne untelegen die selber auch gerade Küken in dem Alter hat. + / - ein paar Tage Altersunterschied macht nichts aus. Nur würde ich einer Henne deren Küken schon 15 Tage und älter sind kein frisch geschlüpftes mehr unterlegen.
Gründe für Probleme gibt es viele. Die Henne ist unerfahren oder hat noch keine Vormagenmilch gebildet. Die Henne könnte versterben u.s.w.
 

Zuchtvorbereitung
Bevor man seine Paare zur Brut ansetzt, sollten diese gut vorbereitet werden. 4-6 Wochen vorher sollten sie durch entsprechendes Futter in Kondition gebracht werden. Dies kann in der normalen Voliere erfolgen oder wenn man möchte das nicht alle Tiere in Brutstimmung kommen, sollte man die Paare in eine extra Brutvorbereitende Voliere setzten.
Es gibt auch Züchter die setzten die Paare in die Zuchtbox und bereiten sie da auf die Brut vor und hängen später den NK dran.
Wie man dies macht muss jeder für sich selber entscheiden. Meine werden in der Voliere vorbereitet und ziehen dann in die Zuchtbox ein. Dies hat bis jetzt immer sehr gut funktioniert.

Wenn die Brutpaare vorbereitet sind dann kann es los gehen. In der Zuchtbox sollte genügend Kalk und Grit zur Verfügung stehen. Man kann auch Calcium übers Trinkwasser zusätzlich anbieten. Auch dies bleibt jedem selber überlassen.
 

Wellensittiche sind Höhlenbrüter und brauchen für eine erfolgreiche Brut einen Nistkasten. Der sollte groß genug sein das die Eltern und bis zu 6 Jungtiere darin platz finden. Meine Nistkästen haben die Maße: 28x14x14 cm.
Nistkästen gibt es in verschiedenen Ausführungen. www.nistkastenbude.de kann man gute Nistkästen erwerben.

Wellensittiche legen ihre Eier im Abstand von 2 Tagen. Viele Hennen, gerade erfahrene Brüten meistens schon ab dem 1. Ei. Junge unerfahrene Hennen die das erste mal Brüten fangen meistens nach dem 2. Ei an. Daher sollte man sich keine großen Gedanken machen wenn das 1. Ei im NK liegt und die Henne nicht sofort drauf sitzt.
Bei den Wellensittichen brüten nur die Hennen. Es gibt Hähne die sich zu der Henne in den Nistkasten setzten. Einige Hennen dulden das andere nicht.
Die Brutdauer bei Wellensittichen beträgt ca. 18 Tage. Es kann aber auch schon mal sein das ein Küken es sehr eilig hat und am 17. Tag schlüpft. Oder auch das es erst am 19-20 Tag schlüpft.
Die Küken kommen nackt und Blind auf die Welt.( Siehe Bild 3 )

 Nach dem Schlupf werden die Küken die ersten Tage mit der so genannten Vormagenmilch gefüttert. Je älter sie werden um so fester wird die Nahrung. Mit ca. 5 Wochen verlassen die jungen Wellensittiche den Nistkasten und werden dann noch weiter von den Eltern gefüttert.

An den folgenden Bildern kann man gut erkennen wie ein befruchtetes Wellensittich Ei aussieht, ebenso ein unbefruchtetes Ei.
Je nach dem wann die Henne anfängt zu Brüten, meistens ab dem 2. Ei, kann man nach 4-5 Tagen kleine rote Äderchen im Ei erkennen. Dann ist es befruchtet. ( Siehe Bild 1 ) Bleibt es weiter klar dann ist es unbefruchtet. ( Siehe Bild 2 )


Wellensittich Ei befruchtet

Wellensittich Ei unbefruchtet

 

Frisch geschlüpftes Wellensittichküken