Diese Erkrankung wird von einzelligen Kokzidien ausgelöst, die sich in der Darmschleimhaut der Sittiche ansiedeln.

Neben Durchfall kommt es zu Entzündungen und Blutungen.
Die Därme sind stark aufgerieben. Die Vögel haben Fieber und bekommen Krämpfe. Oft vergehen von den ersten Anzeichen einer Erkrankung bis zum Tod nicht einmal 24 Stunden.

Vor allem Jungvögel sind durch die Kokzidiose gefährdet, während Altvögel oft schon Abwehrkräfte gebildet haben und die Krankheit überleben.
Zur Vorbeugung ist Sauberkeit am wichtigsten.
Kokzidien gedeihen nämlich am besten in schmutzigen Trink- und Badegefäßen.